Wahlkampf 2017 – Biergartengespräch mit Staatssekretärin Dorothee Bär

Lange: Leistung der Frauen anerkennen!

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Lange freute sich, die Parlamentarische Staatssekretärin im BMVI Dorothee Bär gemeinsam mit dem CSU-Ortsvorsitzenden Gottfried Hänsel in Wemding begrüßen zu können. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Frauen in Gesellschaftlicher Verantwortung“. Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von „The Swinging Jangos“ aus Nördlingen.

Zunächst gaben Lisa Gottwald, Monika Schneid und Daniele Neubauer jeweils einen Impulsvortrag zum Thema. Die Damen aus Wemding schilderten Ihre Erfahrungen, die Sie als berufstätige Frauen gemacht haben und gaben Anregungen, was sich noch bessern müsse.

Den Hauptteil bestritt dann MdB Dorothee Bär. Sie dankte den Impulsgeberinnen für die Darstellung ihrer sehr unterschiedlichen und beeindruckenden Lebensläufe. Bär stellte die wichtigsten Punkte des Bayernplans in Bezug auf Frauen und Familienpolitik vor. „Die Mütterrente war ein wichtiger Erfolg der CSU in der letzten Periode. Jetzt muss die Mütterrente II folgen!“, so Bär. Auch der Anspruch auf Kinderbetreuung bis zum Ende der Grundschule sei für Bär ein entscheidender Punkt.

Auch MdB Lange ist sich sicher, dass Frauen in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen werden. „Es hat sich viel verändert in den letzten Jahrzehnten. Das beste Beispiel ist Angela Merkel: Sie gilt als die mächtigste Frau der Welt!“, so Lange. Rechtlich seien Frauen heute gleichgestellt. Dennoch seien sie gerade in technischen Berufen und vor allem in der Führungsebene der Unternehmen noch stark unterrepräsentiert. „Das muss sich weiter ändern! Ohne die Frauen werden wir die Fachkräftesicherung nicht schaffen!“, ist Lange überzeugt.

Auf dem Bild von links nach rechts:

Daniela Neubauer, Staatssekretärin Dorothee Bär, Gottfried Hänsel, Monika Schneid, Lisa Gottwald, Abgeordneter Ulrich Lange (Bild: Tommi Walter)

Weitere Bilder:

 

Posted in Allgemein.